In unserer Wohnung hängen an verschiedenen Stellen Cartoons von Gerd Bauer, was uns gerade jetzt, wo wir sehr viel Zeit in unseren vier Wänden verbringen, große Freude macht. Immer, wenn der Blick auf eine der lustigen Szenen fällt, hebt sich die Stimmung. Eigentlich sollten Bauers Cartoons zur Grundausstattung jeden Haushalts gehören.

Gerd Bauer, der für uns der freundlichste Zeitgenosse und beste Cartoonist überhaupt war, ist leider 2017 gestorben. Der gebürtige Bamberger lebte seit seinem Studium an der Kunstakademie (bei Prof. Schillinger) in Nürnberg. Überregional bekannt ist der Nürnberger Kulturpreisträger aus Zeitschriften, Tageszeitungen, Büchern und durch zahllose Kunstprojekte und Ausstellungen im In- und Ausland.

Da wir mit dem Cartoonisten befreundet waren, fehlt er uns in vielen Situationen des Lebens. Selbst bei dem schwierigen Thema „Corona“ hätte Gerd Bauer sicher einen humoristischen Aspekt entdeckt. Er verstand es perfekt, auch sehr ernsten Umständen eine heitere Seite abzugewinnen. Für ängstliche Menschen wie seine Galeristin ein besonders interessanter Wesenszug und eine großartige Bereicherung des Lebens. Wenn man zum Lachen gebracht wird, sind erst einmal alle negativen Gefühle, Ängste, Sorgen weggeschoben oder zumindest relativiert. Mit der dadurch gewonnenen Gelassenheit lassen sich Probleme oft besser angehen.

Wenn Sie gerade Aufheiterung benötigen, sehen Sie sich hier um:

Kluge Berufswahl von Gerd Bauer · Tusche & Farbstift auf Papier · 9 x 27 cm

Slow Art Galerie  · Weinmarkt 12 · 90403 Nürnberg · Öffnungszeiten: Samstag 12.00 – 16.00 UhrImpressum & Datenschutzerklärung